www. s w j s .de

 

Seifenblase Eiszeit. Als Grönland zur Zeit der Wikinger grün war Der Kreationismus Stellungnahme,Die Evolutionstheorie DER ENERGIE-IRRTUM - Erdöl und Erdgas sind unerschöpflich Sterben die Deutschen aus? 

         

     

 

 

 

 

 

 

 

    Как минипулируют           Будут ли муки ада вечными?         Спасение человек                   Ответы на Вопр.

                 
                 
 

     Verschwörung der Medien aufgedeckt: Ukraine/Kiew: Terroristische Aktionen friedlicher Demonstranten

     Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail Thumbnail

 

 

Thumbnail    Thumbnail    Thumbnail    Thumbnail     Thumbnail    Thumbnail   

Starker Anstieg der Zahl von Totgeburten nach Grippeimpfungen während der Schwangerschaft

Ethan A. Huff

 

Erhebung: Geimpfte Kinder sind fünfmal anfälliger für Krankheiten als nicht geimpfte

Ethan A. Huff

Eine noch nicht abgeschlossene Studie aus Deutschland, bei der die Erkrankungsrate von geimpften und ungeimpften Kindern verglichen wird, weist auf ein deutliches Missverhältnis zwischen beiden Gruppen hin. Wie die Organisation Health Freedom Alliance meldet, erkranken Kinder, die gemäß den staatlichen Richtlinien geimpft wurden, bis zu fünfmal häufiger an einer vermeidbaren Krankheit als Kinder, die ihr Immunsystem auf natürliche Weise, also ohne Impfstoffe, entwickelt haben.

 mehr …
  • Glückliche Großfamilien

    Hausmusik in Russland bei einer mennonitischen Familie Teil 1 família menonita russa instrumental Thumbnail Duggar Family Sings "May the Lord Keep You" Thumbnail

     

     

     

    Paul Ratke 18.07.2012

    Waldemar Afanasev soll ab dem 20.07.2012  verhaftet werden.

    Waldemar wurde am 17.11.2010, ohne dass der Richter seiner Aussage gehör schenkte, zu einer Geldbuße verurteilt. Das heißt wörtlich, er muss sich schuldig fühlen und Buße tun. Dazu ist Waldemar aber nicht bereit, es wäre für Ihn eine Art Selbstverleugnung.

    Ich bin selber bei dieser Gerichtsverhandlung gewesen. Ich bin total empört wie unmenschlich unsere Justiz mittlerweile zu den Eltern geworden ist, die ihre Kindererziehungsaufgabe noch wahrnehmen.

    Christen, bitte betet für 15-fachen Familienvater! Menschenrechtler, bitte tut, was Ihr könnt!

    Schaut man aber etwas weiter hinter die Kulissen, unser Land wird ja gar nicht mehr von den Volksvertretern, die wir mal gewählt haben regiert.

    Wer regiert aber? :    1) Bilderberger 2) Pharmaindustrie  3)  4) usw.

    Christenverfolgung in Deutschland.

    Paul Ratke 10.06.2012

    Hier sind ein paar klare Fälle von Christenverfolgungen und

    Diskriminierungen in Deutschland, sogar selbst von einer Schulleiterin beschrieben.

    Es gibt, hier in Bremerhaven, eine große Pfingstgemeinde die nach Biblischen

    Prinzipien lebt und weil diese Gemeinde so groß ist, fällt diese natürlich als erste auf. Mir sind aber etliche Christliche Gemeinden in Deutschland bekannt, deren Kinder sich genau so verhielten und deren Eltern, aus diesem Grund, schon in Haft waren.

    Auch ich habe schon einige Strafen und Androhungen bekommen, weil meine Kinder so einiges in der Schule nicht mitmachten. Vielfach habe ich unser Schulamt, in Wort und Schrift, über die Gewissensprobleme der Kinder informiert, immer wieder habe ich den Bezug auf unser Bremisches Schulgesetz genommen, laut dessen die Lehrkräfte auf die Zusammenarbeit mit den Eltern angewiesen sind. Als ich aber der Lehrerin am Elterabend die Frage stellte, "Sind Sie bereit über die Inhalte der Sexualerziehung mit uns Eltern abzustimmen", hat sie mir gesagt: "wenn ich das tue, wird mein Chef mich rausschmeißen".

    In einem Gespräch mit dem Schulamtdirektor, sagte dieser, dass Sexualerziehung fächerübergreifend durchzuführen sei, das heißt wörtlich:

    Ein Kind aus Christlicher Familie das nicht gegen sein Gewissen handeln möchte, wird in jedem Fach ein paar sechsen haben. Darf man solches in einem "Rechtsstaat" dulden?

    Somit haben die Christen keinen Platz mehr in der Schule. Deshalb versuchen einige Eltern, ihren Kindern zu Liebe, sie zuhause zu unterrichten.

    Hier ein Zeitungsausschnitt vom 13.05.2012:

    Die Eltern sind durch das Bundesverfassungsgericht bzw. durch das Grundgesetz geschützt. Es gibt keinen einzigen Paragraf im Grundgesetz, das dem Staat erlaubt in die elterliche Erziehung einzugreifen. Im Gegenteil, für falsch erzogene Kinder haften nur Eltern.

    Leider hört man über § 7 immer wieder in den Medien, als ob dieser es erlaubt. Unsere Politiker handeln hier nach dem Prinzip Hitlers: „wenn man eine Lüge laut genug und oft genug erzählt…….“

    G.G. Artikel 7 (1) Das gesamte Schulwesen steht unter der Aufsicht des Staates. Hier darf man nicht verwechseln: Schulwesen ist nicht gleich Erziehungswesen.

    Artikel 6(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.(Also: reine Überwachungsfunktion)

    Von einem Erziehungsauftrag des Staates ist hier klar und deutlich nicht die Rede. Was Bildung angeht, ist eine ganz andere Sache.

    Wer schützt die Christen von der Willkür des Staates?

    Paul Ratke 10.06.2012

    Christen, bitte betet für 15-fachen Familienvater! Er muss unschuldig für 4 Tage in Erzwingungshaft.

    Menschenrechtler, bitte tut, was Ihr könnt!

    Am 07.06.2012 war schon Polizei vor seiner Tür, zum Glück war Waldemar auf der Arbeit.

    Weil die Tochter von Waldemar Afanasev, am Samstag 08.05.2010, wegen der Hochzeit ihrer Cousine und am Sonntag 09.05. 2010, weil an diesem Tag die ganze Familie den Gottesdienst besucht, nicht bei der Klassenfahrt in der Jugendherberge anwesend war, muss der Vater von 15 Kindern für 4 Tage in Erzwingungshaft, weil er sich für absolut unschuldig hielt und sich geweigert hat die Strafe zu bezahlen.

    Am 10.05.2010 hat seine Tochter in der Amerikanischen Schule Bremerhaven, von 8:00 bis 9:30 am Unterricht teilgenommen, bis sie von dem Schulleiter rausgeschmissen wurde.

    Am 11.05.2010 hat seine Tochter wieder in der Amerikanische Schule Bremerhaven, von 8:00 bis 9:30 am Unterricht teilgenommen, bis sie von dem Schulleiter wieder rausgeschmissen wurde.

    Obwohl am 10 und 11.05.2010, der Unterricht stattgefunden hat, durften nur Kinder aus Christlichen Familien nicht daran teilnehmen.

    Grund: der Schulleiter hat die schriftliche Bitte der Eltern um eine Befreiung vom Klassenfahrt nicht akzeptiert und eine Anzeige erstattet.

    Während des Gerichts am 17.11.2010, hatte Waldemar Afanasev mehrmals versucht sich zu äußern, doch der Richter hatte mehrmals wiederholt, dass es sich hier lediglich um ein Ordnungswidrigkeitsverfahren handele und dass er nur festzustellen hat, ob die Schulpflicht verletzt wurde oder nicht, alles andere interessiere ihn nicht. Obwohl der Schuldirektor selbst zugegeben hat, dass er die Tochter von Waldemar Afanasev am unterricht gehindert hat, hat der Richter hat das Ganze als Schulverweigerung der Eltern angesehen.

    Laut dem Gerichtsurteil     22 OWi 901 Js 44581/10   sieht  die Sache aber so aus, als ob ein ordentliches Gerichtsverfahren gemacht wurde.


    Abschaffung der Familie als soziale Institution





    Haftungsausschluss

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf meiner Seite Links zu anderen Webseiten gelegt.

    Ich erkläre ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Webseiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten, auf  meiner Internetpräsenz und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf  meiner Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die angemeldeten Banner und Links führen.